Insider-Tipps für Reisen und Ausflüge in Niedersachsen

Walk of Lights

Autor: About Cities

Die Einwohner von Stade dürften im Moment sehr entspannt sein. Warum? Licht macht glücklich. Und Stade macht seine Besucher mit dem „Walk of Lights“ gerade noch glücklicher. Licht signalisiert unserem Körper nämlich, dass Tag ist. Dass es sich lohnt, wach zu sein. Deshalb sind wir im Sommer auch so viel aktiver als im Winter. Wenn wir heute nach Hause kommen, ist es bei den meisten von Ihnen wahrscheinlich schon zappenduster. Da ist die Motivation nicht mehr so groß, nach dem Abendessen noch einmal auf einen Spaziergang mit dem Hund oder ein Bierchen mit dem Kumpel vor die Tür zu gehen. Der Tag ist irgendwie vorbei.

Ein Lichtermeer

In Stade gehören solche tristen Gedanken ab Ende des Monats der Vergangenheit an. Pünktlich zum Weihnachtsmarkt gibt es hier dann nämlich den „Walk of Lights“. Die ganze Fußgängerzone wird zu einem Lichtermeer, das die Besucher durch die Altstadt führt. Wenn die aufwändige Straßenbeleuchtung Sie noch nicht von Couch und Kuscheldecke weglocken kann, dann aber spätestens die strahlenden Plätze und Gebäude. Der „Walk of Lights“ wird nämlich von Orten gesäumt, die sich eine besondere Beleuchtung verdient haben. Welche Geschichten sich hinter diesen Orten verbergen, können Sie übrigens auf einer der „Abendlichen Stadtführungen“ in Erfahrung bringen, die ab dem ersten Adventswochenende jeden Freitag und Samstag stattfinden. Ab 17.30 Uhr geht’s los – dann kann die Sonne den „Lights“ nicht mehr die Show stehlen.

Licht statt Frust

Der Lichterweg durch die Altstadt © STADE Tourismus-GmbH

Der Lichterweg durch die Altstadt © STADE Tourismus-GmbH

Wenn Sie sich jetzt denken, dass das eigentlich frustrierende am dunklen Winter nicht die Vorweihnachtszeit ist sondern eher der triste Januar und Februar, dann können wir Sie beruhigen: Der „Walk of Lights“ erhellt auch in diesen beiden Jahreszeiten noch die Stader Altstadt. Wenn Sie also nicht in Stade oder Umgebung wohnen und Ihnen schon jetzt der Spekulatius im Supermarktregal überdrüssig geworden ist, dann sollten Sie sich im neuen Jahr ein Wochenende für einen kleinen Trip nach Stade freischaufeln. Für alle, die sich das ganze Jahr auf das „Fest der Liebe“ vorbereiten, lohnt sich beim Ausflug nach Stade eine Kombination aus Weihnachtsmarkt und „Lichterweg“.

Service

Die „Abendlichen Stadtführungen“ finden an jedem Freitag und Samstag im Advent statt und starten um 17.30 Uhr. Die Führungen sind öffentlich und kosten fünf Euro pro Person. Die Karten müssen im Vorfeld gebucht werden. Das können Sie entweder in der Touristinformation am Hafen, telefonisch unter 04141 / 409170 oder auf http://www.stade-tourismus.de/de/stade-im-advent tun.
____
Sie wollen noch mehr über Stade wissen? Hier geht es zur aboutcities-Website. Mit noch mehr Lustmachern und Angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.