Insider-Tipps für Reisen und Ausflüge in Niedersachsen

Hunde willkommen

Autor: About Cities

Wenn ihr Erholung an der frischen Luft in Niedersachsen mitten in den kleinen und großen Städten mit den wunderbaren Landschaften drumherum sucht und ihr euren vierbeinigen Lieblingsgefährten dabeihaben wollt, haben wir ein paar Tipps für euch.


Erste Sonnenstrahlen auf Verdens Hundespielwiese

Hunde und auch ihre Besitzer dürfen sich in Verden willkommen fühlen, denn hier gibt es für Gäste –ob mit oder ohne vierbeinigen Begleiter- neben schönen Spazierwegen an der Aller und im Bürgerpark auch eine spezielle Hundespielwiese, auf der die Hunde sich nach Herzenslust unangeleint austoben können. An sogenannten „Dogstations“ können auch dort wie auch in der Innenstadt Hundekotbeutel entnommen werden. Im Bürgerpark gibt es auf insgesamt 10.000 umzäunten Quadratmetern zwei Rasenflächen und eine bewaldete Auslauffläche. Auch Sitzbänke für Herrchen und Frauchen sind vorhanden und drumherum haben Waldi & Co. viel Freiraum und Auslauf. Besonders mit der bald beginnenden Leinenpflicht in der Brut- und Setzzeit werden die Orte weniger, an denen der Hund unangeleint toben, tollen, rennen darf. Dafür gibt´s in Verden die Hundefreilauffläche…

Austobefläche für Vierbeiner © Mirco Guy


Osnabrück – Service für den Hund: Wasser, Leckerlis und freier Auslauf

Hunde in Osnabrück sind nicht nur in der Bierstraße 22-23 herzlich willkommen. Hier, vor der Tourist Information in der Osnabrücker Altstadt kann sich jeder Hund frei bedienen und seinen Durst stillen. Der Napf mit frischem Wasser ist – zumindest während der Öffnungszeiten – immer gefüllt. Freundliche Hunde, die mit in die Tourist Information genommen werden, dürfen sich auch auf ein Hundeleckerli freuen! Die meisten Geschäfte, Restaurants und Cafés haben keinerlei Probleme bei der Mitnahme von Hunden. Auch in den Bussen dürfen Hunde mitfahren. Gutes Benehmen ist natürlich auch hier Voraussetzung.

Der Service für den Hund. Zufriedenheit auch beim Frauchen. Foto (c) Ulf Teepe

Nach dem Besuch der Innenstadt gibt es Auslauf satt und sicherlich den einen oder anderen Spielgefährten auf der Hundefreilauffläche, einem 4.000 Quadratmeter großen eingezäuntem Gelände am Haster Weg.


Hannover mit Hund – Herzlich Willkommen!

In Hannover fühlen sich nicht nur Frauchen und Herrchen wohl.

Natur pur – und das mitten in der Großstadt: Fast die Hälfte des Stadtgebietes sind Grünflächen! Allein der Stadtwald Eilenriede erstreckt sich auf 642 Hektar, und ist damit fast doppelt so groß wie der New Yorker Central Park. Ideale Bedingungen also für einen entspannten Städtetrip mit Hund. Um Hannovers Sehenswürdigkeiten individuell zu entdecken ist für Euch der Rote Faden perfekt: Auf einer Länge von 4.200 Metern ist eine rote Linie auf das Straßenpflaster gemalt, die zu Highlights in der Innenstadt führt. Auf dem Weg liegen viele Cafés die zu einer gemeinsamen Trinkpause einladen. Damit sich dein Vierbeiner danach so richtig austoben kann, ist der Georgengarten in den Herrenhäuser Gärten unser Geheimtipp. Direkt neben dem Leibniztempel befindet sich eine idyllische, von Wassergräben umgebene Hundeauslauffläche: Hier kann nach Herzenslust getobt und gespielt werden – und du kannst so lange die schöne Aussicht genießen.

Tipp: Auch im Erlebnis-Zoo Hannover kannst du zusammen mit deinem Hund die Themenwelten entdecken, und Eisbären, Löwen und Giraffen besuchen.


Hann. Münden: Schnuckeys Hundekekse – Shopping für Vierbeiner

Ausgefallene Accessoires und Hundekekse aus der eigenen Bäckerei gibt es bei Schnuckeys in Hann. Münden. Das Sortiment reicht von Leberwurstkeksen bis hin zu Hundebrötchen mit Mettbrötchen-Geschmack. Natürlich ohne Zusatz von Zucker, Salz oder Getreide. Mit den stylischen Hundekrawatten und Hundefliegen stiehlt der Wauwau unter Umständen auch Herrchen oder Frauchen die Show. Jede Fliege ist ein Unikat und wurde in eigener Herstellung angefertigt. Ergänzt wird das Sortiment durch Spielzeug, gemütliche Hundebetten, Leckerlitaschen, Kotbeuteltaschen, Zeckenschutzmitteln sowie einer großen Auswahl an individuellen Halsbändern und Halstüchern. Im zur Boutique gehörenden Onlineshop könnt ihr auch von zu Hause aus nach Hundes- bzw. Herzenlust stöbern!

Schnuckeys Hundekekse: Lange Straße 22, 34346 Hann. Münden (Geöffnet Di-Fr: 10 – 14 und 15 – 18 Uhr, Sa: 10 – 14 Uhr, jeder 1. Sonntag im Monat: 12-17 Uhr) , www.schnuckeys-hundekekse.com


Wilhelmshaven: Freilaufflächen für die Vierbeiner

Sich in Wilhelmshaven die Zeit vertreiben? Eigentlich kein Problem! Ob „Martime Meile“, ein schöner Abend im Pumpwerk oder eine Shoppingtour durch die Nordseepassage… Doch als Hundebesitzer ist dies nicht ganz einfach, denn Vierbeinern wird oft der Zutritt verwehrt. Daher ist es wichtig, dass für Hund und Herrchen Orte geschaffen werden, an denen sie ausdrücklich erwünscht sind.
Mit dem Bau und der Eröffnung zweier großzügiger, umzäunter Freilaufflächen für Hunde, inmitten von Wilhelmshaven, ist dies mehr als gelungen. Auf den insgesamt knapp 60.000 qm haben die Vierbeiner genug Platz, sich so richtig auszutoben und miteinander zu spielen! Ihr wollt lieber zwischen Bäumen und Teichanlagen, Dickicht und exotischen Gewächsen einfach mal vom Alltag entspannen? Dann solltet ihr den Stadtpark, das Rosarium oder den Kurpark aufsuchen. Waldfeeling pur!


Auf vier Beinen durch Braunschweig

Im Richmondpark können Hund und Herrchen einen ausgiebigen Spaziergang machen. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller

Egal ob auf zwei oder vier Beinen: Für Hund und Herrchen gibt es in Braunschweig immer etwas zu erleben. Erkundet mit eurem treuen Begleiter bei einem gemütlichen Spaziergang doch mal die weitläufigen Parkanlagen der Löwenstadt. Für das ausgiebige Toben mit Artgenossen bietet sich besonders die großflächige Hundewiese am Nußberg an, auf der alle Hunde freilaufen und spielen dürfen. Wie schön Braunschweig aus Hundesicht sein kann, haben wir auch in einem Beitrag auf unserem Löwenstadtblog gezeigt und dafür die schönsten Spazierrouten zum Gassigehen aufgelistet.


Auf den Spuren der Hanse mit dem Moorexpress

Ein Tagesausflug nach Stade lohnt sich immer. Auch mit Hund! Mit der Zuglegende „Moorexpress“ beginnt die Entdeckungstour durch das Teufelsmoor in Bremen und endet in Stade – oder eben umgekehrt. Die Fahrt mit dem historischen Zug ist bereits ein Erlebnis für sich. Der Hund fährt hierbei, je nach Größe, auf dem Schoß oder auf seinem eigenen Platz mit. Ganz besonders lohnt sich die Tour nach Stade Ende April: Unter dem Motto „Hanse“ wird die Erlebnisführung „Auf den Spuren der Hanse“ zusammen mit der Moorexpressfahrt angeboten. So kann die Reise in die Zeit der Hanse auch mit dem Hund erlebt werden. Mehr Details zum Moorexpress und der Sonderfahrt gibt´s hier.

Eine Reise in die Zeit der Hanse in Stade © STADE Marketing und Tourismus GmbH/Martin Elsen


Auf vier Pfoten die Lessingstadt Wolfenbüttel entdecken

Wenn ich am Wochenende unterwegs bin, ist stets meine Mopshündin Pauli (www.pauli-bloggt.de) mit an meiner Seite. Da ist es klar, dass bei mir Freizeitaktivitäten hoch im Kurs stehen, bei denen die Kleine dabei sein kann. Wolfenbüttel bietet sich dafür unglaublich gut an. In der Tourist-Info bekommen artige Hunde nach der Erlaubnis ihrer Menschen ein Leckerli und auch im Einzelhandel und der Gastronomie sind Hunde herzlich willkommen.

Bei einem ausgedehnten Stadtbummel entdecke ich auch nach 19 Jahren Arbeitstätigkeit immer noch Perspektiven, die mir neu sind und mich begeistern. Und in den Wallanlagen rund um die Altstadt mit ihren 600 Fachwerkhäusern ist Pauli in ihrem Element. Hier gibt es keinen Grund, ohne Hund die Stadt entdecken zu wollen. Und beim Museumsbesuch bleibt der liebe Hund eben mal zum Schlafen für den Moment im Hotel- oder Fewo-Zimmer. Das geht auch und rundet ein komplettes Wochenende auch für seine Menschen ab.

2 Kommentare

  1. Die Hundebilder sind wirklich toll 🙂
    Freu mich diesen Beitrag gefunden zu haben denn wir sind immer auf der Suche nach tollen locations für uns und unsere wauzis 🙂

    Kommentar absenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.