Insider-Tipps für Reisen und Ausflüge in Niedersachsen

Museums-Hopping in Hannover

Autor: Sandra

Auf geht’s durch Hannovers Museen

Museums-Hopping in Hannover ist ganz einfach – besonders freitags, da viele Museen an diesem Tag freien Eintritt haben. Ich suche mir also einen Freitag aus, an dem ich das mit dem Museums-Hopping einmal teste. Ich entscheide mich dazu, das Ganze mit einer Stadtrundfahrt zu verbinden, da der Doppeldecker-Bus in der Nähe einiger Museen hält. Pünktlich um 10:30 Uhr fährt der Hop-on-Hop-Off-Bus von der Tourist Information am Ernst-August-Platz los. Ich steige an der Haltestelle „Herrenhäuser Gärten“ aus und gehe den kurzen Weg von 10 Minuten durch den schönen Georgengarten zum Wilhelm Busch Musem zu Fuß. Gute 2 Stunden habe ich nun Zeit, mir die Zeichenkunst und vielen verschiedenen Karikaturen anzuschauen und durch das Museum zu schlendern.

Georgengarten mit Leibniztempel

Um 13:30 Uhr fährt der Bus dann weiter. Nächster Stopp: Maschsee Nordufer. Von dort aus spaziere ich zum Sprengel Museum. Das Sprengel Museum Hannover zählt mit Schwerpunkten wie dem deutschen Expressionismus und der französischen Moderne zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Meinen Aufenthalt beschränke ich auf eine gute Stunde, da ich noch ins benachbarte Landesmuseum gehen möchte. Im Landesmuseum sind neben Malereien und Skulpturen des 14. bis 20. Jahrhunderts bedeutende Exponate aus der Archäologie, Völker- und Naturkunde zu finden. Das Landesmuseum ist das größte staatliche Museum Niedersachsens. Ich bin beeindruckt von den vielen unterschiedlichen Exponaten und vergesse dabei total die Zeit.

Bereits 17:00 Uhr, schnell gehe ich durch den Maschpark entlang des Neuen Rathauses hin zum Museum August Kestner. Dies ist das älteste Museum der Landeshauptstadt und existiert bereits seit 1889. Gerne hätte ich an diesem Tag noch das Historische Museum in der Altstadt besucht, schaffe es zeitlich aber leider nicht, weshalb ich mir das für einen anderen Tag fest vornehme. So ein Tag kann ganz schön schnell umgehen, aber ich habe viele interessante Ausstellungen, Exponate, Malereien und Skulpturen gesehen. Praktisch ist, dass man die Erkundung der Museen auch mit einer Entdeckungstour im Doppeldecker-Bus verbinden kann. Ich kann es jedem nur empfehlen, der ein Kulturfreund ist aber natürlich auch jedem, der es noch werden möchte. 😉

Öffnungszeiten der oben genannten Museen:
Wilhelm Busch Musem: 10:00 bis 18:00 Uhr
Sprengel Museum: 11:00 bis 18:00 Uhr
Landesmuseum: 10:00 bis 17:00 Uhr
Museum August Kestner: 11:00 bis 18:00 Uhr
Historisches Museum: 11:00 bis 18:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere