Insider-Tipps für Reisen und Ausflüge in Niedersachsen

Hop-on-Hop-off-Stadtrundfahrt: Hannover entdecken!

Autor: Jan

Barcelona hat sie, London sowieso und – na klar – Hannover natürlich auch: Die schönen Doppeldeckerbusse, die durch die Stadt brausen. Nun ist die Dichte an Sehenswürdigkeiten hier zugegebenermaßen nicht ganz so groß wie in den beiden anderen genannten Städten, aber Hannover hat zahlreiche Highlights zu bieten, die Besucher auf keinen Fall verpassen sollten!

Also auf geht’s: Rein in den Doppeldeckerbus – die Stadtrundfahrt durch das sehenswerte Hannover beginnt. Die Tour startet an der Tourist Information Hannover am Ernst-August-Platz gegenüber vom Hauptbahnhof. Die Strecke ermöglicht zunächst den Blick auf die prachtvolle Staatsoper Hannover. Weiter geht’s an der Eilenriede vorbei zum Erlebnis-Zoo Hannover. Hier ist der erste Stopp. Praktisch: Bei der Hop-on-Hop-off-Stadtrundfahrt können die Teilnehmer an allen Haltestellen ein- oder aussteigen und die Highlights genau unter die Lupe nehmen.

Weiter geht die Fahrt durch die List – schöne Jugendstilfassaden prägen den Stadtteil. Nächster Halt: Apostelkirche. Direkt nebenan liegt die Lister Meile, die ein abwechslungsreiches Shopping-Erlebnis garantiert.

Als nächstes steht ein Höhepunkt auf dem Programm: Die Fahrt führt uns zu den Herrenhäuser Gärten. Hier lohnt es sich auszusteigen und eine der beeindruckendsten barocken Gartenanlagen Europas zu entdecken.

Nächster Stopp ist ein weiteres Highlight: Das Neue Rathaus. Es ist nicht nur Wahrzeichen, sondern auch eines der beliebtesten Fotomotive der Stadt. Tipp: Unbedingt aussteigen und die prachtvolle Rathaushalle betreten. Unter der fast einhundert Meter hohen Kuppel sind vier Stadtmodelle zu sehen, die das Hannover des Mittelalters, der Vorkriegszeit, nach den Kriegszerstörungen im Jahr 1945 und die heutige Innenstadt zeigen. Ebenfalls ein Muss: Die Fahrt mit dem weltweit einmaligen Bogenaufzug zur Rathauskuppel. Auf dem Weg nach oben werden Besucher zunächst senkrecht und dann in einem Winkel von 17 Grad in die Höhe transportiert. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über die ganze Stadt.

Weiter geht’s in Richtung Altstadt. Auch hier lohnt es sich auszusteigen: Die historischen Fachwerkkulissen dort zählen zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der City. Letzter Stopp der Stadtrundfahrt ist dann der Maschsee: Der See lädt stets zu einem Spaziergang oder einer gemütlichen Pause auf einem der zahlreichen Bänke mit Blick aufs Wasser ein.

Wer also Lust hat, die vielen Gesichter in Hannover mal aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen, für den ist die Hop-on-Hop-off-Stadtrundfahrt im Doppeldeckerbus genau das Richtige! Es gibt spannende Sehens­wür­digkeiten und Prachtbauten wie das Neue Rathaus, die Altstadt, Herrenhausen, den Maschsee oder die Eilenriede zu entdecken. Bei gutem Wetter fährt der Doppeldeckerbus sogar mit offenem Dach.

Kanal für Kids

Zu Beginn der Osterferien haben die Kids ihre eigene Frequenz bei der Stadtrundfahrt bekommen: Es gibt spannende Geschichten  und viel Wissenswertes über die Sehens­würdigkeiten der Stadt zu hören.

Hannover snackt platt

Binnenstadt, olet Rathuus, nieget Rathuus, Markthall: Hannover snackt Platt – zumindest im Cabrio-Bus, in dem es einen plattdeutschen Audioguide gibt. Er lädt die Besucher dazu ein, die Stadt typisch norddeutsch zu erleben.

Tipps für Ausstiege

  • Erlebnis-Zoo Hannover:Spektakulärer Tierpark mit sieben Erlebniswelten und über 2.000 Tieren.
  • Apostelkirche:Die Lister Meile garantiert ein abwechslungsreiches Shopping-Erlebnis.
  • Herrenhäuser Gärten: Eine der beeindruckendsten barocken Gartenanlagen Europas.
  • Neues Rathaus: Besichtigung der 3D-Stadtmodelle und Fahrt mit dem Bogenaufzug zur Rathauskuppel.
  • Altes Rathaus: Die Altstadt lockt mit malerischen Gassen, kleinen Boutiquen und gemütlichen Cafés.
  • Maschsee Nordufer: Ein Paradies für Wassersport und Freizeitaktivitäten im Herzen der Innenstadt.

Informationen zum Bus

  • Doppeldecker-Bus mit 70 Sitzplätzen
  • Barrierefrei mit zwei Rollstuhlplätzen
  • Erläuterungen über Audioguide (teilweise auch durch Stadtführer) in den Sprachen deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch, niderländisch, russisch, polnisch, chinesisch, japanisch und plattdeutsch sowie Kanal für Kids.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.