Insider-Tipps für Reisen und Ausflüge in Niedersachsen

Okt19

Wo das kühle Nass lauert…

Autor: Janina

Wasser, wohin man auch sieht. Ob der Burggraben, die Häfen oder die nicht weit entfernte Elbe: In Stade lauert an jeder Ecke das kühle Nass. Da bleiben schöne Plätze nicht aus… Meine Suche nach diesen Plätzen beginnt am Anleger Stadersand: Wenige Kilometer von dem Altstadtkern entfernt befindet sich dieser. Das Besondere hier ist das Restaurant Elbblick. Bei Speis und Trank sowie direktem Blick auf die Elbe – welcher durch die Glaswände des Restaurants ermöglicht wird – lassen sich Boote...

Mehr
Jul08

Flusserlebnisse in der Dreiflüssestadt Hann. Münden

Autor: Martin

Lange mussten wir warten, aber endlich ist der Sommer da. Sonntagnachmittag, knapp 27 Grad im Schatten. Ein perfekter Tag, um mit Euch zu meinen Lieblingsplätzen am Wasser in Hann. Münden zu gehen und ein wenig davon zu erzählen. Und tolle Plätze am Wasser gibt es viele in der Dreiflüssestadt. Der Name kommt schließlich nicht von ungefähr. Fangen wir mit dem wohl bekanntesten Platz in Hann. Münden an. Wenn Ihr diesen Spruch kennt, wisst Ihr bestimmt auf Anhieb, welchen ich...

Mehr
Sep04

Tanz auf dem Wasser in Papenburg

Autor: Patrick

„Alle Mann an Bord und Leinen los!“ Schiffe kann man in Papenburg täglich sehen. Ob die verschiedenen Schiffstypen wie „Brigg“, „Tjalk“, „Kuff“, „Schoner“ oder „Mutte“ im Schifffahrtsfreilichtmuseum, die die Papenburger Kanäle zieren oder die modernsten und luxuriösesten Kreuzfahrtschiffe der MEYER WERFT.     Ein außergewöhnliches Schiff hat Anfang Juli im Papenburger Hafen festgemacht: die MS KOI! Das umgebaute ehemalige Fährschiff ist das europaweit erste seetaugliche Partyschiff und ist mit seiner modernen und stylischen Ausstattung eine ganz besondere Partylocation! Die...

Mehr
Aug24

Ein Sommerabend auf dem Wasser

Autor: Janina

Fast alle Plätze sind besetzt, das Wasser ist ruhig und eine leichte Brise zieht durch den Tidenkieker… Die Fahrt ,,Schilfparadiese – Röhricht, Reiher und Riesenpötte“ kann beginnen. Das Flachbodenschiff startet regelmäßig zu Naturerlebnisfahrten und dieses Mal bin ich bei einer solchen ,,Fluss-Safari“ live mit dabei. Wir starten am Stadthafen Stade, welcher nur einen Katzensprung von der historischen Altstadt entfernt ist. Mit dabei ein mulmiges Gefühl im Bauch, welches ich immer habe, wenn ich mich an Bord eines Schiffes begebe....

Mehr
Aug12

Ein Stück Italien im Norden

Autor: Frank

Er ist schon ein Hingucker: Carlo sitzt direkt vor mir – im traditionellen Streifenshirt, woran jeder Gondoliere aus hundert Meter Entfernung zu erkennen ist. Nur begegnet man ihnen selten in nördlichen Gefilden Deutschlands. Carlo ist schon deshalb etwas Besonderes, weil er nicht, wie seine „Artgenossen“, seine Runden im venezianischen Wasserstraßengeflecht dreht, sondern auf dem Burggraben, der die malerische Altstadt vom niedersächsischen Stade umgibt. Dabei dürfte er sehr wohl auch in Venedig schippern. Er hat dort seine Ausbildung als Gondoliere...

Mehr