Insider-Tipps für Reisen und Ausflüge in Niedersachsen

Ein süßer Streifzug durch Hann. Münden – Kaffee, Kuchen & Kirche

Autor: Lorina

Ihr braucht eine Pause vom Shoppen oder seid müde nach einem ausgiebigen Stadtspaziergang? Ihr wollt mal wieder gemütlich mit der besten Freundin tratschen? Vielleicht seid ihr auch auf der Durchreise in Hann. Münden? Oder ihr habt einfach Lust auf eure tägliche Dosis Koffein und etwas Süßes? Bei mir ist es meistens letzteres 😉 Daher möchte ich euch drei tolle Cafés in Hann. Münden vorstellen, die immer einen Besuch wert sind!

Stadtcafé

Auf der Außenterrasse des Stadtcafés sitzt man im Sommer direkt an Hann. Mündens Hauptflaniermeile mit herrlichem Blick auf die St. Blasius Kirche. Die Kuchen und  Torten aus der hauseigenen Tortenwerkstatt sind für Naschkatzen wie mich aber jederzeit Grund genug für einen Besuch. Diese werden von Reiner Gröschl, der nur durch eine Glastür vom Gastraum des Cafés getrennt arbeitet, hergestellt. Die Gäste spähen gerne mal in die oftmals geöffnete Tür und schauen sich auch mal den ein oder anderen Trick für zu Hause ab. Gröschl mag den Kontakt zu Gästen und freut sich, wenn sie ihm ihr Lob persönlich überbringen. Zwischen 4 und 10 Torten stellt der gelernte Bäcker pro Tag her. Zwischen 5 und 6 Uhr morgens beginnt er seinen Arbeitstag, damit die Kuchenauslage schon am Morgen schön bestückt ist. Besonders beliebt sind Käsekuchen, Stachelbeer-Baiser und die Schwarzwälder Kirschtorte, die auch der persönliche Favorit Gröschls ist. Auch wenn die Torten optisch einiges hermachen, Gröschl sieht sich als Handwerker, nicht als Künstler. Entscheidend sei der Geschmack – hier hat er auch mal Narrenfreiheit für neue Ideen. Für euch durfte ich Reiner sogar einmal von Nahem über die Schulter gucken – beim Dekorieren einer Schwarzwälder Kirschtorte.

 

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8.30 Uhr bis 18 Uhr, Sonntag 11.00 bis 18.00 Uhr

Stadtcafé, Lange Straße 61, 34346 Hann. Münden, www.stadtcafe-axelkuke.de

Herz-über-Kopf

Vor gut einem Jahr eröffnete Julia Chwoika das „Herz über Kopf“ in der Rosenstraße in Hann. Münden. Mit dem „Herz über Kopf“ hat sich Inhaberin Julia den Traum von einem eigenen Café mit selbst gebackenem Kuchen erfüllt.  Bei ihr gibt es aber nicht nur leckeren Kuchen, süße Teilchen und feine Kaffeespezialitäten, sondern auch sonst allerlei schöne Dinge, die das Herz begehrt. Ihr Café ist gleichzeitig ein Conceptstore – Schmuck, Mode, Dekoration und kreative Geschenkideen fügen sich wie von selbst in das Interieur ein. Bei jedem Besuch entdecke ich etwas Neues. Im Herz über Kopf gibt es nur wenige Tische, so fühlt man sich direkt ein bisschen, als säße man im Wohnzimmer von Inhaberin Julia. Als ich vor einigen Wochen schon einmal bei Julia zu Gast war, gab es während meines Besuchs einen Stromausfall. Nur wenige der Lampen funktionierten noch. Die von Julia hervorgezauberten Kerzen und Teelichter machten die Atmosphäre gleich noch gemütlicher, sodass sich keiner der Gäste an dem Stromausfall störte. Das „Herz über Kopf“ ist definitiv einen Besuch wert, egal ob zum Kaffee oder zum Stöbern!

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag: 10 bis 18 Uhr, Freitag 10 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr

Herz über Kopf, Rosenstraße 18, 34346 Hann. Münden, www.facebook.com/herzukopf/

Café Aegidius

Die wohl ungewöhnlichste Atmosphäre für ein Frühstück oder den Nachmittagscafé bietet das Café Aegidus. Das 2010 eröffnete Café befindet sich in einer mittelalterlichen Kirche. Teile der Kirche können bis ins 13. Jahrhundert zurückdatiert werden, der Großteil wurde allerding 1626 bei der Explosion eines nahegelegenen Pulvermagazins zerstört. Gut 20 Jahre später erhielt die Kirche ein neues Kirchenschiff. Die St. Aegidien Kirche wurde im Jahr 2006, aufgrund finanzieller Probleme und der immer kleiner werdenden Kirchgemeinde, entwidmet. 2008 konnte Bernd Demandt, Inhaber des gegenüberliegenden Hotels „Aegidienhof“, die Kirche von der Stadt erwerben und sie für den Cafébetrieb umbauen. Der kirchliche Charakter sollte allerdings beibehalten werden, sodass die Gäste ihren Kuchen heute auf den noch vorhandenen Kirchenbänken oder direkt am Altar genießen können. Die in orange und rot gestaltete Kirche strahlt eine warme und gemütliche Atmosphäre aus. Die klassischen Kirchenbänke werden mit moderner Kunst an den knalligen Wänden kombiniert. Von 8 bis 12 Uhr wird Besuchern ein reichhaltiges Frühstücksbuffet geboten, auf der Speisekarte stehen außerdem Flammkuchen und Salate. Regelmäßig finden im Café Aegidius kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Comedy oder Theater statt. In den Wintermonaten findet kein Cafébetrieb statt, am 23.03. startet das Café Aegidius in die Saison 2017.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag 8 bis 18 Uhr. Dienstag Ruhetag.

Café Aegidius, Aegidiiplatz 1, 34346 Hann. Münden, www.aegidien-kirche.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.