Insider-Tipps für Reisen und Ausflüge in Niedersachsen

Osnabrück: Cocktail, Eis und Schwimmbadparty

Autor: Beate

Von Gastbloggerin Nikola Gardeweg

Meine Jahreszeit ist definitiv der Sommer. Es gibt nichts Schöneres, als bei milden Temperaturen draußen unterwegs zu sein. Wenn es tagsüber warm ist, entfacht abends das richtige Leben. Und da bin ich direkt Feuer und Flamme. Im wahrsten Sinne!

Donnerstagabend, die Sonne versinkt langsam Richtung Horizont und meine Freundinnen und ich haben mal wieder richtig Lust auf einen kleinen Trip nach Osnabrück. Für uns als Rheinenserinnen (wir kommen aus Rheine) ist Osnabrück die nächste Großstadt. Hier ist in Sommernächten immer was los.

Urlaubsfeeling in der Großstadt

Wir wollen Cocktails schlürfen und dabei am liebsten ein paar Leute beobachten. Als wir über den Nikolaiort in der Innenstadt schlendern, sind gefühlt alle Tische besetzt. Gibt’s doch nicht! Doch da fällt uns eine kleine Bar, versteckt am Domhof 7c auf: PollyEsther’s. Ein seltsamer Name, aber wir lassen uns nicht beirren.
Wir setzen uns draußen an den letzten freien Tisch. Neben uns steht eine Palme… fast wie in Spanien. Urlaubsfeeling in Osnabrück, wer hätte das gedacht? Hier lässt es sich aushalten und einiges zu gucken gibt es auch. Es ist richtig viel los und die Leute scheinen heute besonders gerne vor die Tür zu gehen.
Mal schauen, was wir so bestellen können. Die Karte sieht schon mal vielversprechend aus. Ich bestelle einen Cocktail mit Maracujanektar und Mandelsirup. Hmmm, lecker.

Foto (c) Nikola

Im Pollyesther’s in Osnabrück gibt es neben Cocktails auch leckere „Papas Bravas“ (Frittierte Kartoffelscheiben). (c) Nikola

Für den Geschäftsführer Hendrik Vogelsang ist sein Café das „Wohnzimmer Osnabrücks“. Ich merke schon, hier ist alles sehr persönlich und die Jungs hinter der Theke haben sichtlich Spaß beim Mixen der Cocktails. Für sie ist der Sommercocktail dieses Jahr „Lynchburg Lemonade“. Ein Mix aus Limonensaft, Triple Sec und Whiskey. Man könnte meinen, dass der Whiskey den Kopf benebelt. Doch das soll nicht der Fall sein, das Getränk schmecke viel mehr nach Zitronenlimo. Na ja, ich muss es leider verschieben, denn das Auto fährt sich nicht von allein.

Lustig geht es nicht nur hinter der Bar im Pollyesther’s zu. (c) Nikola

Das Café ist sogar den ganzen Tag geöffnet. Es geht von Frühstück am Morgen über Burger am Mittag bis zu Cocktails am Abend. Die Auswahl ist wirklich enorm und wir wollen öfter kommen. Außerdem kann man den Raum im oberen Bereich mieten, um Geburtstage oder andere Anlässe zu feiern. Gut zu wissen, denke ich, das wäre mal eine coole Geburtstagsparty.

Erfrischendes Eis in der Altstadt

Jetzt haben wir erst mal genug Cocktails geschlürft und bekommen Lust auf ein Eis. Im Sommer ist das auch noch abends drin. Wenn schon, denn schon. Wir laufen gemütlich in die Altstadt und gehen zu Fontanella in der Krahnstraße 50. Wir haben Glück – die Eisdiele hat noch auf. Eigentlich nimmt man ja immer die gleiche Sorte. Aber heute soll es mal etwas besonderes sein und wir probieren uns aus. Die Entscheidung fällt trotzdem nicht leicht, denn es gibt viele leckere Sorten wie Erdbeere mit Joghurteis oder Brownie-Schokolade. Wir nehmen das Brownie-Eis und Zitrone mit Basilikum. Letzteres scheint die Sorte schlechthin zu sein in diesem Sommer: Das Fach ist schon fast leer. Ungewöhnlich, aber echt erfrischend. Die Basilikumnote passt wirklich gut zu dem Zitroneneis. Das nehme ich bestimmt noch mal. Wir schlecken unser Eis während wir durch die Gassen schlendern und können so die Atmosphäre der Altstadt aufnehmen.

Das Eiscafé Fontanella ist im Sommer ein Muss. (c) Nikola

Tanzen, wo früher noch geschwommen wurde

Irgendwie macht uns diese Sommernacht Lust auf mehr. Wir beschließen ins Alando Palais am Pottgraben 60 zu gehen. Früher war dies mal ein öffentliches Schwimmbad, heute werden die Nächte durchgetanzt. Die Disko ist auch gar nicht so weit von der Altstadt entfernt und liegt direkt an dem kleinen Flüsschen Hase. Es ist zwar mitten in der Woche, aber ein bisschen tanzen hat noch niemandem geschadet. Außerdem ist der Donnerstag perfekt, da können wir Mädels unseren „Schneckenpass“ benutzen. Mit der Karte können wir donnerstags bis 22.30 Uhr umsonst ins Alando. Und heute gibt’s sogar noch ein Special: Uni-Royal. Das heißt man kann als Student sogar bis halb 1 eine Runde feiern, ohne Eintritt zu bezahlen. Das gefällt uns!

Unter der Kuppel im Palais lässt es sich bis spät in die Nacht tanzen. (c) Alando Palais

Sobald wir drin sind, geht’s auch direkt auf die Tanzfläche. Die ist schon gut gefüllt. Unter dem großen Kuppeldach im Palais hat man einfach Lust zu tanzen. Die Charts werden rauf und runter gespielt und wir sind voll dabei. Wir wollen aber alles mitnehmen und gehen in den zweiten Bereich, dem Club. Hier ist alles etwas dunkler und kleiner, gespielt wird Black-Music.

Bei der ganzen Tanzerei kommt die Lust auf Cocktails schnell wieder. An der Cocktailtheke können wir uns nicht entscheiden. Barkeeper Marcel mixt uns zwei und die sind wirklich super. Genau das richtige zwischendurch. Die Musik lässt uns nicht locker und wir hören schon den Backstreet-Boys-Remix. Also nichts wie ausgetrunken und weiter getanzt!

Cocktails Alando Osnabrück

An der Cocktailbar im Alando Palais gibt es die Abkühlung in heißen Partynächten. (c) Nikola

Vom Tanzen ganz verschwitzt, geht’s dann erst mal raus auf die Terrasse. Eine leichte Brise bringt Abkühlung. Puh, das war anstrengend. Aber auch schön! Wir bleiben noch etwas sitzen. Hier draußen kommt man leicht ins Gespräch. So langsam setzt aber auch die Müdigkeit ein und wir beschließen zu gehen. Moment. Ein Lied noch. Die letzte Tanzrunde ist bekanntlich die beste und wir tanzen bis die Füße schmerzen.

Der Abend war eine perfekte Sommernacht. Cocktails, Eis, quatschen, tanzen – Eine Sommertour genau nach unserem Geschmack. Für uns ist sicher, dass wir das noch mal machen! Und wer noch Tipps für Osnabrücker Sommerabende braucht, kann im StadtblattLive eine Auswahl an Möglichkeiten finden.

http://www.stadtblatt-live.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.