Insider-Tipps für Reisen und Ausflüge in Niedersachsen

Eisvergnügen für den Sommer

Autor: Björn

Zu einem richtigen Sommer gehören natürlich viel Sonnenschein und die entsprechenden Temperaturen. Was dann zum Glück manchmal nur noch fehlt, ist eine große Waffel oder ein großer Becher mit seinen Lieblings-Eissorten. In seiner eigenen Stadt kennt man ja meistens den Eis-Dealer seines Vertrauens. In der Nachbarstadt oder auf Wochenendausflügen fällt die richtige Wahl schon schwerer. Unsere aboutcities-Blogger nehmen Euch deshalb heute mit auf einen kühlenden Sommer-Trip und verraten Euch Ihre Lieblings-Eisdielen..


Eiskalt genießen in der Lessingstadt Wolfenbüttel

von Blogger Björn

„Eis drängt sich vor!“. Diesen Satz soll ich laut meiner Oma immer dann gesagt haben, wenn ich als kleiner Steppke zwar mein Essen nicht mochte, aber fünf Minuten später schon wieder Lust auf Eis hatte. Nun ja, es gibt Dinge, die ändern sich ein Leben lang nicht. Und genau deswegen bin ich auch sehr froh, was meine Heimatstadt diesbezüglich so alles zu bieten hat. Von den traditionellen „Eismatschern“, über die sympathischen Italiener bis hin zur super-leckeren Sylter Eismanufaktur gibt es in Wolfenbüttel jede Menge eiskalter Genüsse für Eure Gaumen. Übrigens: Nach List auf Sylt ist die Wolfenbütteler Dependance der Sylter die erste auf dem „Kontinent“ und wird von einem grossartigen Paar mit viele Liebe betrieben. Mehr Infos findet Ihr auf dem Blog „Echt lessig“ oder auch auf dem Blog „Bonn geht essen“.


Wilhelmshaven: Eine Südstrandwaffel, bitte!

von Bloggerin Barbara

Typisch Wilhelmshaven? Klar, ein knackiges Fischbrötchen oder eine Portion Labskaus. Aber an heißen Sommertagen sehnt sich der Gaumen meist eher nach einem kühlen Milchshake oder einem leckeren Eis. Und zu diesem Wunsch passt nichts besser als eine Südstrandwaffel aus der Eisdiele des Hotels Seerose. Direkt am Anfang der Promenade liegt der Eisstand mit dem unverwechselbaren Leckerbissen. Eine knackige Waffel, gefüllt von beliebig ausgewählten Eissorten, umsäumt von Sauce und abgerundet mit köstlicher Sahne – ein Muss bei einem Besuch am Südstrand! Und einen wunderschönen Blick über den Jadebusen aus einem der vielen Strandkörbe gibt’s sogar gratis dazu…

Wilhelmshaven_Eisvergnügen_aboutcities

Eisschlecken auf der Südstrandpromenade in Wilhelmshaven / Foto: Barbara Groneick


Eisvergnügen ohne Ende in Lingen

von Bloggerin Christiane

Knapp 57000 Einwohner zählt Lingen an der Ems. Diese 57000 werden von neun Stationen, an denen es Speiseeis gibt, versorgt. Allein im Stadtkern gibt es drei Eiscafés, darunter die älteste italienische Eisdiele in Lingen. Darüber hinaus kann man sich an zwei Stationen Softeis abzapfen lassen. An drei Ausfallstraßen kann man ebenso Schokobecher, Spaghettieis oder andere Klassiker genießen. Wer Glück hat, trifft auf einer Veranstaltung auf einen der Wagen von Thies Eis – seit 85 Jahren wird hier selbst hergestelltes Speiseeis auf Rädern verkauft. Touristen können übrigens unbesorgt sein: Auch für sie reicht über die 57000 Einwohner Lingens hinaus die kühle Creme!

Ein dichtes Netz von Eisdielen gibt es in Lingen. / Foto: Christiane Adam


Auf Eis-Safari in Braunschweig

von Braunschweigkennerin Annika

Ein Sommer ohne Eisessen ist wie ein Strandurlaub ohne Bikini. Deshalb habe ich mich bei den Braunschweigerinnen und Braunschweigern umgehört, welche Sorten sie bevorzugen. Die Liste ist lang: Mango, Stracciatella, Joghurt Maracuja, Joghurt Granatapfel, Kokos, Gurke … Moment – Gurke? Als großer Fan des „gelato“ frage ich mich, wie Gurkeneis wohl schmeckt und wo man in Braunschweig an die ungewöhnliche Sorte kommen kann. Mit leerem Magen und großen Augen begebe mich auf Speiseeis-Safari. Das leckerste Eis am Kohlmarkt gibt es im bacio Eiscafé, in der Burgpassage lockt Giovanni L. mit Premiumsorten und in den Schloss-Arkaden das Tiziano Eis Café. Gurkeneis finde ich im Eiscafé La Crema am Bohlweg. Aber das ist noch lang nicht alles: Meinen ganzen Testbericht lest ihr im Löwenstadtblog.

Mjam, kein Gurkeneis, aber mein Lieblingseis: Rhabarber-Buttermilch. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

 

Eiskalte Verführungen in Oldenburg

von Bloggerin Bettina

Ich liebe Eis und probiere gerne neue Kuriositäten. Da wir ja mittlerweile Gemüse, wie Gurken, Spinat oder Grünkohl in unsere Smoothies werfen, habe ich mich gefragt, ob es auch Gemüseeis gibt. In Oldenburg bin ich auch diesbezüglich fündig geworden: In der Eisdiele San Marco an der Ofener Straße in Oldenburg gibt es „Frühkartoffel-Eis“. Das hat mich neugierig gemacht. Jedoch sind keine Frühkartoffeln im Eis, sondern die Komposition nennt sich Frühkartoffeln. Aber es hat extrem lecker geschmeckt – vor allem der knackige Schokoladenüberzug, unter dem sich leckere geröstete Haselnusskerne verbergen.

Frühkartoffeleis-Komposition in der Oldenburger Eisdiele San Marco

Die leckerste Waffel gibt es dafür bei Krauss Eis im Lambertihof. Das Zimthörnchen! Die Familie Krauss aus Oldenburg stellt seit 1976 traditionell Eis her und erfand vor fast 20 Jahren die beliebte Zimtwaffel. Basis war ein altes Familien-Rezept für Neujahrskuchen. Sie kostet zwar 1,00 Euro extra, ist dafür aber auch extrem lecker und knusprig. Und wer davon nicht genug bekommen kann, erhält sogar eine Tüte mit Zimtwaffelbruch 🙂

Das berühmte Zimthörnchen von Krauss Eis in Oldenburg.

Das berühmte Zimthörnchen von Krauss Eis in Oldenburg.


Verden  – Intscheder Bauernhofeis ist mein Lockmittel

von Bloggerin Angelika
Meine absolute Wunderwaffe, wenn ich meine Familie so gar nicht bei bestem Radfahrwetter zu einer Tour raus aufs Land motivieren kann, ist das Versprechen, dass die Tour auf jeden Fall über Intschede führt. Denn in dieser kleinen Bauernschaft, die nur entspannte 10 km mit dem Rad von Verden entfernt liegt, gibt´s auf einem Hof leckerstes Bauernhofeis. Gemacht aus der Milch vom Bauern aus dem Ort, serviert in einem wunderschönen Bauerngarten im Schatten der kleinen Dorfkirche hat es bisher noch jeden aufs Rad gebracht.  Der Trick funktioniert übrigens immer wieder, denn wechselnde Eissorten versprechen bei jeder Tour neuen Eisgenuss und keine Langweile. Wenn mal nicht geöffnet ist, so wie bei der letzten Tour, gibt´s das leckere Eis zum Selbstbedienen.

Oh Schreck – heute ist Dienstag. Aber das ist kein Problem.

Denn so unkompliziert kommt man dann an Eis.

Das Eis genüsslich im großen Garten verzehrt. Fotos: Angelika Revermann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Radtourenvorschlag führt euch übrigens direkt dort hin – hier.

 


100 % Gifhorn – Der Gifhorner Becher im Ratsweinkeller

von Blogger Jörn

Hans-Jörg Bosch, Chef und Maître de Cuisine im Gifhorner Ratsweinkeller, ist keiner, der es sich einfach macht. Die Entwicklung eines neuen Desserts kann schon einmal mehrere Monate dauern. So war es auch beim Gifhorner Eisbecher.
Drei Kugeln Eis, eine Mousse und eine Grütze, keine zufällige Zutat, alles regional, alles durchdacht. Das Welfenspeiseeis besteht aus einem Sauerrahmeis und einem Weinschaumeis. Die beiden Eissorten, die eine weiß, die andere gelb, werden geschichtet und gestrudelt, bis eine perfekte Symbiose entstanden ist. Aus Holunderblüteneis und Holunderbeereneis entsteht ein marmoriertes Holundereis. Als Gegensatz zur sehr herben Mumme setzt Bosch die sehr süße Amarenakirsche ein. Dazu gibt es eine Heidelbeergrütze, die Beeren sind natürlich aus der Region. Die Moussenocke zaubert Bosch aus dem Gifhorner Eierkranz, einer regionalen Spezialität.
Neben all den „greifbaren“ Zutaten besteht der Eisbecher aus sehr viel Liebe zum Detail, aus sehr viel Ehrgeiz und Knowhow, aus Regionalität und Entschlossenheit – und das schmeckt man!


Eisgenuss bei Hannöverschen Eismanufakturen

von Bloggerin Sandra

Wir waren unterwegs in der ersten gläsernen Eismanufaktur in Hannover: Freitags Eismanufaktur in Herrenhausen am Herrenhäuser Markt. Dort wird natürliches Speiseeis hergestellt und dabei auf industrielles „Wundermittel“ oder unnatürliches „Eis-Fertigpulver“ verzichtet. Durch eine harmonische Abstimmung der Zutaten im Eis ist eine Geschmacksexplosion auf der Zunge garantiert. Die vielen verschiedenen Eissorten machen es einem nicht leicht, die richtige Eisbombe für sich zu finden – aber schmecken tun sie alle hervorragend! Das Ambiente ist modern und man fühlt sich sofort willkommen.

Freitags Eismanufaktur ist aber nicht die einzige in Hannover! Da gibt es noch Frioli in Linden in der Stephanusstraße, unweit vom Küchengarten. Die Inhaber leben ihren Traum – den Traum von großartigem Eis, von Selbständigkeit und Service. Das Eis schmeckt fantastisch cremig und fruchtig. Der Laden ist anders, als andere Eisdielen. Retro, gemütlich und mit viel Charme eingerichtet. Sehr positiv überrascht waren wir darüber, dass man jede Eissorte vor dem Bestellen einmal probieren kann. Vegane Eissorten und Soßen sowie Schokoglasur sind nur einige Highlights bei Frioli.


Eislust in Göttingen – ein Name ist Programm

Eigentlich handelt es sich bei meiner Lieblings-Eisdiele in Göttingen gleich um vier kleine Eismanufakturen unter einem Dach. Denn wie mir der Besitzer der Eisdiele berichtet, sucht er sich aus den besten Eismanufakturen Deutschlands das leckerste Eis aus und lässt es sich in seinen kleinen Laden in der Göttinger Innenstadt schicken. Und so wechselt täglich das Programm der 24 Sorten. Hatte ich gestern noch Kokosnuss-Schokolade und Cookies-Banane auf der Waffel, so kann ich heute Limette-Matcha und Schokoladen-Sorbet austesten.  Natürlich gibt es auch die Klassiker wie Erdbeer- oder Vanilleeis.

Für mich macht gerade diese Vielfalt an wechselnden Sorten den Reiz aus. Neben dem Geschmack stimmt auch die Qualität der Produkte und selbst für Veganer gibt es das passende Sorbet in die Waffel.  Eislust scheint übrigens nicht nur bei mir die Lust auf Eis zu wecken, denn in einer kleinen Schlange steht man eigentlich immer, selbst wenn das Wetter mal eher mau ist. Mein Tipp für den Besuch: Probiert Orange-Basilikum –super lecker!


Sieht nicht nur super aus, schmeckt auch so: Köpkes Eiscafé in Stade

von Bloggerin Janina

Wer an heißen Sommertagen Abkühlung von innen sucht, der muss nicht lang suchen. Köpkes Eiscafé hat dafür die Lösung – und das in unzähligen Geschmackssorten. Ob fruchtiges Eis aus frisch gepressten Orangen, ein leckeres Stück Eistorte oder eine Portion cremiges Softeis mit knackigem Schokoüberzug. Zu viele Lieblingssorten, die gar nicht in einen Becher oder eine Waffel passen. Apropos Waffel: Wenn die Schlange mal wieder bis zum Parkplatz reicht, liegt es an der beliebten Eisblüte, eine selbstgedrehte und frisch zubereitete Eiswaffel. Das Warten lohnt sich!

Da kann man nur strahlen: Eisvielfalt in Köpkes Eiscafé. © Köpkes Eiscafé

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Celle: „Bella Italia“ im Eisbecher

von Bloggerin Andrea

Ich liebe handgemachtes, italienisches Eis und wenn ich vor einer Eistheke stehe und die riesen Auswahl sehe, fühle ich mich wieder in meine Kindheit versetzt: für welche Eissorte soll ich mich entscheiden?  In der kleinen, aber feinen Eisdiele Dal Cin wird die Entscheidung besonders schwer gemacht. Sorten wie: Joghurt Sanddorn, Karamel, Zabajone, Tartufo, Pfefferminz, Orange, Papaya, usw. sehen alle unglaublich lecker aus. Mir gefällt auch, dass das Dal Cin Eis mit Milch der Traditions-Molkerei Hemme aus der Wedemark hergestellt wird. Meine Empfehlung ist die Sorte „Celle“ – ein sehr cremiges Nougateis. Sehr sympathisch ist auch die Identifikation mit Celle: Das Celler Schloss und das Celler Fachwerk schmücken die Innenwände der Eisdiele.
Das Dal Cin findet ihr in der Pilzergasse, direkt in der Celler Innenstadt.

 


Wolfsburg: Überall Eis

von Blogger Björn

Ihr kennt das. Sobald man das eine Eis verdrückt hat, will man doch gleich ein Zweites. So ist das jedenfalls bei mir. In Wolfsburg hat man da die freie Auswahl, in welche Eisdiele oder in Café man als Nächstes geht. Darf es zum Eis noch ein selbst gerösteter Kaffee sein? Verschlägt es mich ins Olivier Caffè, mit seiner angeschlossenen Kaffeebrennerei. Auch klassische Eiscafés wie Tiziano oder Barletta sind in der Wolfsburger Innenstadt vertreten und es lässt sich wunderbar in der Fußgängerzone neben der Brunnenlandschaft bei einem Eisbecher verschnaufen. Und wo ist eure Lieblingseisdiele in Wolfsburg?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.