Insider-Tipps für Reisen und Ausflüge in Niedersachsen

Bremerhaven: Fisch auf 1000 und eine Art genießen

Autor: Dörte

Ob als Filet, geräuchert oder am Spieß – Fisch gehört in Bremerhaven einfach auf den Teller. Und das nicht nur wie andernorts aus Fastengründen am Freitag, sondern täglich. Für den Fischgenuss sorgen edle bis rustikale Fischrestaurants, von denen es zahlreiche auch in den beiden Touristengebieten „Havenwelten Bremerhaven“ und „Schaufenster Fischreihafen“ gibt. Nicht gezählt all jene Restaurants, die selbstverständlich auch Fisch anbieten. Ihr wollt wissen, wo Fischers Fritze seinen frischen Fische lecker zubereitet? Dann kommt, ich führe euch einmal durch Neptuns Reich in der Seestadt.

Der Kapitänssalon im Fischspezialitätenrestaurant „Natusch“ – edel speisen in maritimer Atmosphäre. Foto: Natusch

Als erstes muss der Name „Natusch“ fallen, denn „es gibt kein schöneres Wort für Fisch“ sagt Inhaber Lutz Natusch selbstbewusst. Und er hat absolut Recht: Das familiengeführte Restaurant ist aktuell erneut im Guide Michelin aufgeführt und gehört zu Deutschlands Top Adressen. Ich mag das edle Ambiente, den erstklassigen Service und das skandinavische Fischbuffet am Freitagabend. Fisch satt!

Natusch
Am Fischbahnhof 1, 27572 Bremerhaven
Tel.: 0471 – 71021, Mail: info@natusch.de
Öffnungszeiten: Di. – So. 11.45 – 15.00 Uhr sowie 17.30 – 22.00 Uhr, Montag Ruhetag (außer an Feiertagen)

Das Restaurant liegt im Fischereihafen, also genau da, wo seit den 1890er Jahren der Fisch verarbeitet wird. Bremerhaven ist ja heute noch „Europas Tiefkühltruhe“, mehr als sieben Millionen Fischstäbchen werden hier täglich (!) hergestellt. Doch wer isst schon die panierten Pfannensticks, wenn er lecker zubereitet Lachs, Heilbutt oder Scholle bekommen kann? Siehste! In der Gastronomiemeile „Schaufenster Fischereihafen“ findet Ihr unter der Adresse „An der Packhalle IV“genau die Fischrestaurants, die auszuprobieren sich wirklich lohnt.

Restaurant Fiedler – Fisch & Steak in der Aalkate
Tel.: 0471 – 93223-50, Mail: info@restaurant-fiedler.de
Öffnungszeiten: Ab 11.30 Uhr

Der Kutterfischer – das maritime Restaurant
Tel.: 0471 – 93223-52, Mail: info@kutterfischer.de
Öffnungszeiten: Sommer: 11.30 – 21.30 Uhr, Winter: 11.30 – 21.00 Uhr

Fiedlers Räucherdiele – ein Selbstbedienungsrestaurant
Tel.: 0471 – 93223-51, Mail: gastro@fisch-online.de
Öffnungszeiten: 11.30 – 15.00 Uhr

Dat Fischhus
Tel.: 0471 – 9313084, Mail: info@fischhus-bremerhaven.de
Öffnungszeiten: Mo. – Do. und So. 11.00 – 19.00 Uhr, Fr. und Sa. 11.00 – 21.30 Uhr

Restaurant Gezeiten (leider ohne eigene Website)
Tel.: 0471 – 3010945
Öffnungszeiten: 11.30 – 14.00 Uhr sowie 17.30 – 22.00 Uhr, Montag Ruhetag

Im Sommer werden Tisch, Stühle und Strandkörbe auf dem großen Marktplatz aufgebaut und zum Fischericht auf dem Teller gibt es dann zusätzlich den Weitblick ins Hafenbecken, auf den Seitentrawler „Gera“, den Salondampfer „Hansa“ und die „Dorsch“, mit der Ihr zum Nachtisch eine Hafenrundfahrt unternehmen könnt.

Aber auch in der Innenstadt hinter dem Deich lässt sich schön Fisch essen. Eine besondere Empfehlung ist die „Seute Deern“. Das alte, Verzeihung: süße Mädchen liegt seit 1966 im Alten Hafen vor Anker. 1919 gebaut ist der Windjammer der größte hölzerne Frachtsegler der Welt, der im Original noch erhalten ist. Zudem markiert das bildschöne Schiff den Beginn des Tourismus in Bremerhaven. Denn die „Seute Deern“ ist das erste deutsche Freilichtmuseum der Schifffahrt. Es lässt sich aber nicht nur besichtigen, sondern Ihr könnt hier auch ganz vorzüglich speisen. Im Sommer ist es famos an Deck zu sitzen und sich vom lauen Lüftchen umschmeicheln zu lassen. Aber auch der Sitzplatz unter Deck ist herrlich, denn der ehemalige Frachtraum ist wunderschön hergerichtet.

Seute Deern
Adresse: Hans-Scharoun-Platz 1, 27568 Bremerhaven
Tel.: 0471 – 416264, Mail: info@seutedeern.de
Öffnungszeiten: 11.00 – 15.00 Uhr sowie 18.00 – 23.00 Uhr

Falls Ihr nach der Shoppingtour in unseren innerstädtischen Einkaufsmeilen oder dem ausgiebigen Besuch in den Attraktionen der Havenwelten Hunger auf Fisch bekommen habt, kann ich euch zwei „Institutionen“ ans Herz legen: Giese und Finger. Beide Familienbetriebe haben schon Generationen von Bremerhavenern und ihre Gästen mit leckerstem Essen versorgt.

Fischrestaurant Giese
Keilstraße 16, 27568 Bremerhaven
Tel.: 0471 – 45661, Mail: info@fischrestaurant-giese.de
Öffnungszeiten: So. – Do. 11.00 – 15.00 Uhr, Fr. 11.00 – 15.00 Uhr sowie ab 18.00 Uhr, Sa. 11.00 – 20.30 Uhr

Fischrestaurant am Theaterplatz – Fischrestaurant Finger
Schleswiger Straße 3, 27568 Bremerhaven
Tel.: 0471 – 46690, Mail: info@fischrestaurantfinger.de
Öffnungszeiten: Di. – So. 11.00 – 15.00 Uhr sowie 17.30 – 21.00 Uhr, Montag Ruhetag

Sie sind super-schön, stylish, traditionell oder rustikal, unsere Fischrestaurants und Ihr findet bestimmt euren Favoriten. In der Auflistung der Restaurants darf aber ein Name keinesfalls fehlen, ein echtes Bremerhavener Original: „Letzte Kneipe vor New York“. Nicole Zagermann hatte als Gastbloggerin hier bei aboutcities schon mal ausführlich darüber geschrieben, daher folgt doch einfach dem Link, um euch mit dem besonderen Charme des Restaurants  vertraut zu machen. Ich empfehle den Gang dorthin zu jeder Jahreszeit, an jedem Wochentag, zu jeder Uhrzeit, denn ich liebe einfach die einzigartige Atmosphäre.

Treffpunkt Kaiserhafen – Letzte Kneipe vor New York
Franziusstraße 92 (Alter Bananenpier), 27568 Bremerhaven
Tel.: 0471 – 42219, Mail: treffpunkt-kaiserhafen@t-online.de
Öffnungszeiten: 11.00 – 00.00 Uhr

Ich bin sicher, Fischessen könnte auch Euer neues Hobby werden. Es lässt sich so prima mit allem verbinden – dem Shoppingbummel, der Museumstour, der Hafenrundfahrt, dem Spaziergang über den Deich … Da Fisch nicht gleich Fisch ist, sondern jede Sorte so ihre geschmacklichen Variationen hat, lohnt sich auch der mehrmalige Genuss, ob allein, zu Zweit, in der Familie, in der Gruppe. Wie auch Immer Ihr euren Lachs, Dorsch oder die Krabben genießt: Ich wünsche euch guten Appetit.

Fotos: Headerbild von der Expedition Nordmeere. Seute Deern von Nicole Gelhaus. Letzte Kneipe vor New York von Marco Butzkus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.