Insider-Tipps für Reisen und Ausflüge in Niedersachsen

Jun23

Wenn die Nacht zum Tage wird

Autor: Janina

Zu später Stunde lauern in Stades Altstadt an einer Ecke Lichtgestalten, in der nächsten begegnet man einer Märchenerzählerin. Aus der Ferne erklingt Musik, die aber am Fischmarkt von Jubelrufen übertönt wird. Tanzende und verkleidete Menschen ziehen durch die Stadt – Aber was ist hier los? Der Name ist Programm: Lange Nacht in Stade Wie es der Name schon verrät, steht ein langer Tag bevor. Am Sommerabend des 7. Julis wird in Stade nämlich der Tag zur Nacht gemacht. Die...

Mehr
Mai15

Geheimtipp Störtebeker Park in Wilhelmshaven

Autor: Laura

Der etwas andere Freizeitpark Wer an Wilhelmshaven denkt, dem werden wahrscheinlich der Südstrand, das Kulturzentrum Pumpwerk oder das Deutsche Marinemuseum in den Sinn kommen. Doch auch Veranstaltungen wie der Wilhelmshaven Sailing-CUP, das StreetArt Festival oder das Wochenende an der Jade sind überregional bekannt und locken immer wieder aufs Neue viele Besucher in die Hafenstadt, darunter auch etliche Familien mit Kindern. Auch ich habe vor, mit meinem Patenkind einen schönen Tag in der Hafenstadt zu verbringen und bin auf der...

Mehr
Mai10

Frischer Wind in alten Häusern – Das Gifhorner Mühlenviertel

Autor: Jörn

Michael Gorbatschow sagte einst bei seinem Besuch im Mühlenmuseum und im Mühlenviertel in Gifhorn, dass er sich in die Zeit der Gebrüder Grimm zurückversetzt fühle. Man müsse damit rechnen, dass jeden Moment eine ihrer Märchenfiguren um die Ecke kommt. Ich glaube nicht, dass der Friedensnobelpreisträger dieser Gedanke beim Anblick eines der Steinbacköfen im Mühlenviertel kam und er sich an Hänsel und Gretel erinnert fühlte. Vielmehr muss es das malerische und auch eben märchenhafte Ambiente des Museums und der Fachwerkhäuser...

Mehr
Mai08

Meine Top-Fünf Lieblingsorte in Braunschweig

Autor: Maria

Braunschweigs Geschichte ist eine wechselseitige Geschichte: Lange Zeit war die Stadt an der Oker Residenzstadt der Welfen, bedeutende Handels- und Hansestadt und ein Ort starken Bürgertums. Viele Orte in der Innenstadt erinnern noch heute an diese Zeiten. Zu Braunschweigs Geschichte gehört aber auch die Zerstörung im zweiten Weltkrieg: Fast 90 Prozent der Innenstadt wurden im Herbst 1944 im Bombenhagel zerstört. Die Braunschweiger blieben pragmatisch, bauten auf, was wieder aufzubauen ging, bauten neu, wo Lücken im Stadtbild entstanden waren. So entdeckt...

Mehr
Mai03

Seefahrerromantik in Bremerhaven

Autor: Dörte

Ihr liebt es, am Wasser entlang zu bummeln? Auf Boote zu schauen, das bunte Treiben im Hafen zu beobachten, in Gedanken einen Segler zu entern und auf Reisen zu gehen? Dann solltet ihr unbedingt an den innerstädtischen Hafenbecken in Bremerhaven vorbeischauen, denn hier gibt es all das Gewünschte. Vor allem der Neue Hafen lohnt den Gang: er wird in diesem Jahr 165 Jahre alt und ist Ende Mai sogar Schauplatz eines wunderschönen maritimen Festes. Dann spielt auch der Museumshafen...

Mehr
Apr10

24 Stunden in Oldenburg – Tipps für einen Besuch

Autor: Bettina

Weltoffene Herrscher verwirklichten einst ihre Vorstellungen einer Stadt, die Frieden, Sicherheit und Wohlstand für ihre Einwohner schaffen sollte. Kaum zu glauben, dass Oldenburg noch vor einigen hundert Jahren ein Ort war, an dem man eigentlich nicht leben wollte. Es mangelt zwar an Quellen, die fundierte Aussagen über das Leben im Mittelalter und der beginnenden frühen Neuzeit zuließen, aber was Reisende über Oldenburg schrieben, ist nicht sonderlich schmeichelhaft: Um 1500 schimpfte ein Angustinermönch aus Osnabrück, dass die Oldenburger Hornochsen seien,...

Mehr